Fröbel-Kreis

Fröbel-Kreis

Erfolgreiche Kooperation von Akteuren verschiedenster Bereiche

Der Fröbel-Kreis ist eine in 2012 gegründete Interessensgemeinschaft, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern Thüringer Fröbel-Orte, Fröbel-Stätten, Fröbel-Vereine, Regionalmanagement und -tourismus sowie sozialer Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen, unter Leitung der Stadt Bad Blankenburg.

Im Rahmen der gemeinsam initiierten Fröbel-Dekade (2013-2022) arbeitet der Fröbel-Kreis regelmäßig mit nationalen und internationalen Part­nern zusammen, um öffentliche und politische Aufmerksamkeit für den Wert von Kindheit, für die Qualität und Aner­kennung der Erziehertätigkeit, sowie die gesellschaft­liche Bedeutung des Kindergartens zu schaffen und damit die humanistische Idee des Kindergartens zu wahren. Dies geschieht immer auch im Bewusstsein, dass der Kin­dergarten zwar von Thüringen ausging, es aber längst um eine Idee von weltweiter Tragweite geht.

Leben und Wirken Friedrich Fröbels sind eng mit Thüringen, aber besonders mit dem Schwarzatal verbunden. Bad Blankenburg, Oberweißbach und Keilhau gehören zu den „Pilgerstätten“, die von Fröbelianern aus der ganzen Welt besucht werden. Das war der Ausgangspunkt für die Entscheidung, Friedrich Fröbel als Alleinstellungsmerkmal der Region Rennsteig-Schwarzatal mit landesweiter Bedeutung heraus zu arbeiten. Zu diesem Zweck wurde der Fröbel-Kreis ursprünglich ins Leben gerufen. Schnell wuchs er an Mitstreiterinnen und Mitstreitern. Er ist mittlerweile überregional aufgestellt und arbeitet inhaltlich weit über den anfänglichen Rahmen der touristischen Intention hinaus.

Das Ziel des Fröbel-Kreises ist es Leben und Werk Friedrich Fröbels stärker in den Fokus der Öffentlichkeit, vor allem aber aus dem musealen Kontext heraus in die praktische Gegenwart zu holen. Hierfür rief der Fröbel-Kreis die Fröbel-Dekade aus, in welcher aus verschiedenen Blickwinkeln Antworten auf die Frage nach der Bedeutung der Fröbelschen Philosophie für unser heutiges Leben gegeben werden.

Der Fröbel-Kreis wird in seinen Aktivitäten prozessorientiert begleitet durch das Management der LEADER Aktionsgruppe Saalfeld-Rudolstadt.

Themenjahr 2022 - Fröbel heute

Fröbels pädagogische Leistung, für damalige Zeiten revolutionär, führte weltweit zu nachhaltigen Aktivitäten und weitreichenden Veränderungen der pädagogischen Praxis. Fröbel zählt damit zu den Klassikern der frühkindlichen Pädagogik und ist heute wieder hochaktuell.

Das Themenjahr 2022 wird Fröbel mit all seinen Facetten – als Freund der Natur, Vater des Kindergartens, Schulmann, als gläubiger und politischer Mensch, Teil der Moderne, Ideengeber für Deutschland und die Welt und Erfinder des Erziehungsberufes – erneut beleuchten. Vor allem aber blicken wir nach vorn und fragen, wo sich die Fröbelsche Philopophie im aktuellen Leben verstetigt hat und wo und wie sie darüber hinaus eine Rolle spielen kann und soll.

Schreiben Sie uns! An: info@froebeldekade.de

Fröbel-Stätten

Schloss Altenstein mit Park
Im Schlosspark Altenstein organisierte Friedrich Fröbel 1850 ein großes Kinder- und Spielfest.
» weitere Fröbelstätten